Solitär-Ring – der klassische Verlobungsring für euch

Der Solitärring – Der Klassiker unter den Verlobungsringen

Der Solitärring wurde im Jahre 1886 von dem New Yorker und Juwelier Tiffany Mount entworfen und folgte dem damals begehrten Modell mit dem blauen Edelstein Saphir nach. Gefertigt wurde er aus Platin und es gab ihn zu Beginn außerdem nur im Brillantschliff und mit sechs Krappen. Mittlerweile sind bereits mehrere Variationen des Verlobungsringes erhältlich und erfreuen sich heute noch größter Beliebtheit.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]
Solitärring bei Diemer für 1.229€ erhältlich
Solitärring bei Diemer für 1.229€ erhältlich

Aussehen des Solitärringes

Die Fassung dieses besonderen Verlobungsringes wurde nach ihrem Erfinder Tiffany Mount benannt und heißt Tiffany Setting. Der Solitärring hat ein schlankes Design und besitzt lediglich einen einzigen Diamanten, welcher von krallenähnlichen Krappen aus Metall gehalten wird. Aufgrund ihres Aussehens wird diese sogenannte Krappenfassung auch als Krallenfassung bezeichnet. Waren es einst sechs Krappen, so sind es heute von Modell zu Modell unterschiedlich viele. Traditionell gibt es den Solitärring in Platin oder Weißgold, aber auch in Gelb- und Rotgold ist er erhältlich.

Besonderheiten des Solitärrings

Während bei anderen Verlobungsringen der Diamant zum Teil verdeckt ist, dringen beim Solitär-Ring aufgrund der Krappenfassung von allen Seiten Licht zum Diamanten ein und verleiht ihm dadurch einen speziellen Glanz. Der Solitärring kann von euren Herzensdamen als Vorsteckring entweder nach der Hochzeit vor dem Ehering oder vor einem anderen Ring getragen werden.

Schliffarten

Der ursprüngliche Brillantschliff ist auch heute noch der beliebteste und verbreitetste Schliff des Verlobungsringes. Neben diesem sind aber auch noch andere Schliffarten wie zum Beispiel der Prinzessschliff, der Smaragdschliff oder auch der Tropfenschliff auf dem Markt. Speziell für eure Verlobung gibt es aber auch den romantischen Herzschliff.

Solitär Ring – ein klassischer Verlobungsring

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]
Gold Solitärring reduziert für 1.599 € bei Diemer.de
Gold Solitärring reduziert für 1.599 € bei Diemer.de

Da der Solitär-Ring als Symbol der Liebe und Treue gilt, wird er nicht nur gerne zur Verlobung geschenkt, sondern unter anderem auch „Verlobungsring“ genannt. Die Bezeichnung Solitär-Ring stammt von dem französischen Wort „solitaire“ ab und bedeutet Einzelgänger. Dadurch soll euch einerseits vermittelt werden, dass lediglich ein einziger Diamant diesen Verlobungsring ziert, andererseits jedoch auch, dass eure Geliebte einmalig ist.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Newsletter kostenlos abonnieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.